Herzlich Willkommen

 

Das IBI - Institut für Bildung in der Informationsgesellschaft freut sich über Ihren virtuellen Besuch.
Bitte informieren Sie sich über uns. Hier sind unsere Schlagzeilen:

Der BAG-Report, die Fachzeitschrift für berufliche Bildung in den Bereichen Bau, Holz und Farbe, beinhaltet in seiner Dezember-Ausgabe einen Artikel zur elis-Lernplattform. Ariane von der Mehden und Marcela Martins befragen darin unter anderem den Koordinator der schulischen und beruflichen Bildung Karsten Rehse aus der Justizvollzugsanstalt Sehnde in Niedersachsen. Zudem legt der Artikel ein Augenmerk auf das Konzept des Blended-Learnings und seiner besonderen Ausgestaltung im Strafvollzug.

als .pdf hier abrufbar

digita-Logo

Am 26. Februar wurden auf der didacta - die Bildungsmesse in Hannover die Gewinner des Deutschen Bildungsmedien-Preises digita 2015 prämiert. 10 Produkte erhielten die begehrte Auszeichnung, die seit 1995 vom IBI vergeben wird. Schirmherrin des digita 2015 ist die Niedersächsische Kultusministerin Frauke Heiligenstadt.

Alle Informationen zum digita finden Sie unter

www.digita.de 

Die Organisation iRights besteht aus diversen, miteinander kooperierenden Komponenten mit netzwerkpolitischer Relevanz. Darunter iRights.info, ein Online-Magazin, das sich besonders mit Fragen des Urheberrechts beschäftigt und bereits mit dem „Grimme Online Award“ ausgezeichnet wurde. In den Bereichen Internet, Urheberrechte und Datenschutz spielt iRights eine bedeutsame Rolle. Der Jahresrückblick Netzpolitik ist rück- und ausblickend zugleich.

 

Im Jahresrückblick berichtet Ariane von der Mehden über das Projekt elis (e-Learning im Strafvollzug) und stellt den Einsatz von Computer und Internet im Rahmen von Bildungsmaßnahmen im Strafvollzug vor.

Artikel als .pdf hier abrufbar

Im Dezember 2014 erschien das Praxishandbuch Medien auf dem Land - Analysen, Impulse und Handlungskonzepte im Wochenschau Verlag.

Wie können Medien in ländlich geprägten Regionen Zusammenhalt und Partizipation fördern? Das IBI – Institut für Bildung in der Informationsgesellschaft – (Berlin) stellt in diesem Buch praktisch erprobte

Handlungsempfehlungen und -bausteine vor. Darstellungen zu den Themen regionale Identität, Bürgerjournalismus und Engagement im ländlichen Raum ergänzen die praktischen Erfahrungen aus dem Modellprojekt „Medien auf dem Land“ und zeigen die Aktualität und Relevanz der Thematik auf.

ausführliche Informationen