Herzlich Willkommen

 

Das IBI - Institut für Bildung in der Informationsgesellschaft freut sich über Ihren virtuellen Besuch.
Bitte informieren Sie sich über uns. Hier sind unsere Schlagzeilen:

Die Organisation iRights besteht aus diversen, miteinander kooperierenden Komponenten mit netzwerkpolitischer Relevanz. Darunter iRights.info, ein Online-Magazin, das sich besonders mit Fragen des Urheberrechts beschäftigt und bereits mit dem „Grimme Online Award“ ausgezeichnet wurde. In den Bereichen Internet, Urheberrechte und Datenschutz spielt iRights eine bedeutsame Rolle. Der Jahresrückblick Netzpolitik ist rück- und ausblickend zugleich.

 

Im Jahresrückblick berichtet Ariane von der Mehden über das Projekt elis (e-Learning im Strafvollzug) und stellt den Einsatz von Computer und Internet im Rahmen von Bildungsmaßnahmen im Strafvollzug vor.

Artikel als .pdf hier abrufbar

Der digita feiert Jubiläum. Zum 20. mal prämiert das IBI die besten digitalen Bildungsmedien im deutschsprachigen Raum. Derzeit werden die eingereichten Produkte begutachtet. Der digita 2015 steht unter der Schirmherrschaft der Niedersächsischen Kultusministerin Frauke Heiligenstadt.
Alle Informationen zum Deutschen Bildungsmedien-Preis finden Sie unter
www.digita.de

Im Dezember 2014 erschien das Praxishandbuch Medien auf dem Land - Analysen, Impulse und Handlungskonzepte im Wochenschau Verlag.

Wie können Medien in ländlich geprägten Regionen Zusammenhalt und Partizipation fördern? Das IBI – Institut für Bildung in der Informationsgesellschaft – (Berlin) stellt in diesem Buch praktisch erprobte

Handlungsempfehlungen und -bausteine vor. Darstellungen zu den Themen regionale Identität, Bürgerjournalismus und Engagement im ländlichen Raum ergänzen die praktischen Erfahrungen aus dem Modellprojekt „Medien auf dem Land“ und zeigen die Aktualität und Relevanz der Thematik auf.

ausführliche Informationen

Nach fünf erfolgreichen Jahren organisierten der Projektträger IBI - Institut für Bildung in der Informationsgesellschaft, der Projektpartner M’s Marketing + Kommunikation GmbH und alle weiteren Projektpartner/innen am Dienstag, den 14.10.2014 die Abschlussveranstaltung des Projekts „La ida“ im CMT Cottbus.

Unter dem Thema "Von Deutschland nach Spanien und zurück – Fünf Jahre Erfahrungen mit transnationalen Mobilitätsmaßnahmen für benachteiligte Jugendliche in Südbrandenburg und Galicien“ wurden die aus dem Projekt für die Region Brandenburg gewonnenen Erfahrungen aus der langjährigen Projektarbeit vor Ort und in Galicien von den Projektpartner/innen und Teilnehmenden vorgestellt und mit Vertreter/innen aus Arbeitsmarktinstitutionen, Kammern und Unternehmen vor Ort diskutiert.

ausführliche Informationen

Link zur Projektseite

In der letzten Woche vor den Sommerferien fand in der Gutenberg-Oberschule in Forst (Lausitz) eine Projektwoche statt. Das Projekt „Zukunft in Forst“ hat die Vorbereitung, besonders die Suche nach unterstützenden Unternehmen übernommen und die Durchführung begleitet.
Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 7-9 hatten die Möglichkeit, in vielfältigen Projektgruppen traditionelle Berufe der Stadt Forst kennenzulernen oder sich mit der Geschichte und Zukunft zu beschäftigen. Das Projekt „Zukunft in Forst“ konnte zahlreiche Unternehmen und Akteure gewinnen, die diese Projektwoche mit praktischen Angeboten unterstützt haben.

ausführliche Informationen

Link zur Projektseite