seit Juni 2014

Im Auftrag der Arbeitsstelle für Jugendgewaltprävention führt das IBI eine Wirkungsevaluation gewaltpräventiver Maßnahmen, nämlich Anti-Gewalt-Trainings und Anti-Gewalt-Seminar, die durch das Gericht für Straftäter/-innen angeordnet werden, durch. Durch Logische Modelle, die gemeinsam mit den Trainer/-innen entwickelt werden und Interviews mit den Teilnehmer/-innen werden die geplanten wie auch tatsächlichen Wirkungen erfasst. Die Frage nach Unterschieden zwischen Mädchen- und Jungen-Trainings bilden einen Schwerpunkt. Empfehlungen zur Erhöhung der Qualität der Maßnahmen werden ebenfalls gegeben.

Zur Evaluationsveröffentlichung
Homepage des Auftraggebers

Homepage des Trägers