Jobs

News

elis-Infotag mobile Geräte: elis-Beteilige lernen Berliner Tabletprojekt in der JVA Heidering kennen

News

elis-Infotag "mobile Geräte"

Die Senatsverwaltung für Justiz, Verbraucherschutz und Antidiskriminierung Berlin (SenJustVA) beschreitet mit dem Forschungs- und Entwicklungsprojekt „Resozialisierung durch Digitalisierung“ seit Dezember 2016 neue Wege zur Einbindung digitaler Medien in den Alltag des Justizvollzugs.

Der Infotag bot den Vertretern des elis-Verbundes einen Einblick in die Inhalte des Forschungsprojektes und gab die Möglichkeit, mit den Projektbeteiligten vor Ort ins Gespräch zu kommen.

Folgende Fragen standen im Mittelpunkt des Infotages:

- Welche Chancen ergeben sich aus dem Einsatz mobiler Geräte für die Bildung, den Haftalltag und die Resozialisierung?

- Wie können WLAN und Tablets den Gefangenen in den Hafträumen sicher zur Verfügung gestellt werden?

- Welche Stolpersteine existieren und welche Gelingensbedingungen lassen sich für die Nutzung mobiler Geräte für Bildung, Haftalltag und Resozialisierung ableiten?

 
Sporthalle der JVA Heidering


Andreas Kratz, Anstaltsleitung JVA Heidering
Christian Richard, Referatsleitung SenJustVA


Christian Reschke (SenJustVA) Projektleitung


v.l.n.r Lutz Nentwig (FOKUS Fraunhofer), Christian Reschke, Mateo Bayer, Ariane von der Mehden, Morten Hendricks (IBI), Christian Richard, Andreas Kratz

#elis

#Resozialisierung durch Digitalisierung

 

 

 

Herzlich willkommen im IBI!
Schön, dass Sie da sind!

#Das Institut

Lernen Sie uns kennen!

#Unsere Leistungen
Menschen und Perspektiven

Wir arbeiten für den Dreiklang von Bildung, Medien und Menschen.

Unsere Aufgabe ist es, Menschen zu befähigen, digitale Medien kompetent und sicher für ihre Zwecke zu nutzen. Unser Fokus liegt dabei nicht auf dem technisch Machbaren, sondern auf dem für Bildung und Arbeit Sinnvollen.

Das IBI entwickelt, plant, berät, bildet, forscht und evaluiert seit 1995 in Kooperation mit der TU Berlin.