Jobs

News

Neue Einsatzszenarien
Artikel über die elis-Plattform in der
Entlassungs-
vorbereitung

News

Die elis-Plattform als Werkzeug der Entlassungsvorbereitung für Inhaftierte

Artikel von Ariane von der Mehden und Lena-Katharina Teichler in Forum Strafvollzug 3/2022 zu neuen Einsatzszenarien durch sinnvolle Kommunikationsmöglichkeiten.

Ariane von der Mehden und Lena-Katharina Teichler berichten in der aktuellen Ausgabe Forum Strafvollzug 3/2022 über neue Möglichkeiten des Einsatzes der elis-Plattform, welche das IBI im Auftrag der am Projekt beteiligten Justizverwaltungen betreibt.

Seit über zehn Jahren ist die elis-Plattform (E-Learning im Strafvollzug) ein etabliertes Instrument zur digital gestützten Bildung im deutschsprachigen Strafvollzug und leistet damit einen Beitrag zur Resozialisierung von Inhaftierten. Während sich der anfängliche Bereitstellung von Inhalten vor allem auf schulische, sowie berufliche Themen und die Vermittlung von Medienkompetenzen konzentrierte, ist die Bandbreite der Anwendungsmöglichkeiten bis heute stark gewachsen – zuletzt um den Bereich des Übergangsmanagements. Insbesondere stehen hier Webseiten mit pädagogisch erwünschten Kommunikationsmöglichkeiten und zukünftige Entwicklungen im Fokus.  Hier gibt es den vollständigen Bericht.

 

Herzlich willkommen im IBI!
Schön, dass Sie da sind!

#Das Institut

Lernen Sie uns kennen!

#Unsere Leistungen
Menschen und Perspektiven

Wir arbeiten für den Dreiklang von Bildung, Medien und Menschen.

Unsere Aufgabe ist es, Menschen zu befähigen, digitale Medien kompetent und sicher für ihre Zwecke zu nutzen. Unser Fokus liegt dabei nicht auf dem technisch Machbaren, sondern auf dem für Bildung und Arbeit Sinnvollen.

Das IBI entwickelt, plant, berät, bildet, forscht und evaluiert seit 1995 in Kooperation mit der TU Berlin.